Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Ihr Inhalt

Die Seiten dieses Bereiches sollen Ihnen nur einen Eindruck vermitteln, welche Inhalte wir für Sie erarbeitet haben. Deshalb sind die Inhalte absichtlich „verpixelt“: mehr und mehr Buchstaben werden auf jeder Seite durch Punkte ersetzt.
Wenn Sie auf alle Inhalte zugreifen möchten, benötigen Sie eine entsprechenden Zugang Einrichtung, die es erlaubt, mit der nichtöffentlichen IT des Unternehmens zu kommunizieren..

Sie möchten einen Zugang erwerben? Hier finden Sie alle weiteren Informationen!

1. Analyse, Zieldefinition und Beauftragung

Das Ziel dieser ersten Phase ist die schriftliche Beauftragung des Topmanagements, ein ISMS auf Basis der VdS 10000 einzuführen. Hierbei handelt es sich um ein Projekt, bei dem die Arbeitsweisen vieler Bereiche der Organisation geprüft und ggf. angepasst werden müssen. Die Einführung der VdS 10000 ist ohne die umfassende und langfristige Unterstützung durch das Topmanagement Oberste Führungsebene, wie z. B. Vorstände, Geschäftsführer oder Behördenleiter. nicht möglich.

Zusätzlich sollte schon vor dem Beginn des Projekts großer Wert auf die aktive Einbeziehung der Mitarbeiter Natürliche Person, die in einem Vertragsverhältnis mit dem Unternehmen steht und eine oder mehrere Positionen im Unternehmen einnimmt. gelegt werden, um Spannungen vorzubeugen. Ein professionelles und strukturiertes Vorgehen ist hierbei unerlässlich. Wenn es nicht gelingt, die Mitarbeiter einzubeziehen, können interne Widerstände dafür sorgen, dass das gesamte Projekt verschleppt wird oder sogar gänzlich scheitert. Als Folge kann das Thema Informationssicherheit Schutz von Informationen hinsichtlich gegebener Sicherheitsanforderungen (bspw. Vertraulichkeit, Verfügbarkeit oder Integrität). auf Monate oder sogar Jahre in der Organisation verbrannt sein.

Jede Organisation ist anders. Das hier skizzierte Vorgehen hat sich in der Praxis bewährt, es kann aber nur als Anregung gesehen werden, wie die Anbahnung eines solch umfangreichen Projekts angegangen werden kann.

Schritt 1: Umf.ldanaly..

  • Di. für di. Um..tzung d.r VdS 10000 r.l.vant.n Po.ition.n und Grupp.n w.rd.n id.ntifizi.rt (z.B. Topmanag.m.nt, Ri.ikomanag.m.nt, Qualität.manag.m.nt, IT-L.itung, Mitarb.it.rv.rtr.ung, Dat.n.chutzb.auftragt., P.r.onalabt.ilung) und .ing..chätzt.
  • E. w.rd.n Um.tänd. .d.nt.f.z..rt, d.. ..n. Um..tzung d.r VdS 10000 zum .ktu.ll.n Z..tpunkt .r.chw.r.n od.r b.h.nd.rn (z.B. l.uf.nd. Proj.kt. m.t groß.r R…ourc.nb.ndung, T.g..g..chäft, l.uf.nd. od.r .n.t.h.nd. Um.truktur..rung.n, b.r..t. g..ch..t.rt. Proj.kt. zur E.nführung ..n.. ISMS)
  • E. w.rd.n Um.tänd. .d.nt.f.z..rt, d.. ..n. Um..tzung b.gün.t.g.n (z.B. Anford.rung.n von E.g.ntüm.rn od.r G.ldg.b.rn, Anford.rung.n von Kund.n, r.chtl.ch. Anford.rung.n, v.rg.ng.n. S.ch.rh..t.vorfäll., Wun.ch n.ch Ab.chlu.. ..n.r Cyb.r-V.r..ch.rung)
  • E. w.rd .d.nt.f.z..rt, .b w..t.r. R…..rc.n bzw. B.dg.t f.r d.. n.ch.t.n Schr.tt. b.n.t.gt w.rd.n .nd w.r d… fr..g.b.n k.nn.

Schr... 2: Un..r....z.n. .rh....n

  • E. ……n .n.ff.z….. G…r.ch. m.. M…rb….rn ..f.hr. w.rd.n, d.. d.m Th.m. Inf.rm….n…ch.rh… (w.hr.ch..n..ch) ……v ….n.b.r …h.n m.. d.m Z…, … f.r d.. Th.m. z. ..n..b……r.n, .hn.n d.. VdS 10000 n.h. z. br.n..n .nd … … Un..r….z.r f.r d.. V.rh.b.n z. ..w.nn.n.
  • V.r ….. .. .r.ß.r.. U…r..h… k… .. ….v… …., ..ch … ……z…… G…r.ch.. … Tr….. ..r U…r….z.r z. .rr…..r.. … … Z…, …. Üb.r..ch. .b.r … b..h.r…. Ak..v…… z. ..b.., … Z…. … … N..z.. ….. ISMS … ..r V.S 10000 ..r … U…r..h… ..rz……, … Ar……. ..r … E….hr… ..r V.S 10000 z. ..x..r.. … ……… … Z… z. ..r…..r.., ….. A…r.. … T…………. ..r … E..b…r… ..r V.S 10000 .rh…… Z……. … …… Z… k… … I…r..-Pr.j.k……r b…… w.r…, ..r … Err..ch.. … Z…. v.r..br….. …..

Schr... 3: B............h.. ..rch..hr..

  • U. …. .r… E…ch..z… … A..w…. z. .rh….., w.r. ..r R….- bzw. Er………r.. … U…r..h…. .. B.z.. … … A…r..r….. ..r V.S 10000 ….r..ch.. G…chz….. .r….. …. Üb.r…z… ..r B..r…..chk….. ..r V.S 10000 .. … .. U…r..h… .b..ch.. S.r.ch. (z.B. b.. ..r B…….. v.. V.r…w.r…chk….., R.ch……., D.k……. …r V.r..hr..).
  • F.r … U….z… ..r V.S 10000 …. … U…r..h… .b.r .r………. F.h..k….. .. B.r..ch ..r ….r… Or………., … Q……..- … … R…k………… v.r…… E. …. ..r.b.r h….. .. ..r L… …., … Pr.j.k. ………. z. …..r. (Pr.j.k………..), .r……..r..ch. Ä…r….. z.v.r…… … ….z…. ..z….z.. … … …… M…rb….r. z. k……z..r… D.. ..r ….. A….b.. .. U…r..h… v.rh……. S.r.k..r.. … V.r..h…w….. ……. …..ch b.w.r… w.r….
  • D.. B…………h… ……. … …..ch.. w…… A…r.ch..r…r. (z.B. … ….. IT-V.r…w.r…ch..) .. R.h… v.. I…rv..w. (…..h…) …r ……. Fr…b…. ..rch….hr. w.r…, .. ..ch. …….. ..r……. R…..rc.. z. b….. … … Pr.z… z. b..ch……… H..rb.. h…… .. ..ch ..ch. .. … A….; A……. w.r… ……..r.ch… ..ch. … .hr. R.ch…k… .b.r.r…. Z. b..ch… … …….ch, …. ..r A…r.ch..r…r … Fr……….. v.r…h. … .. ..r L… …, k……… A……. z. .r……
  • D.. D.k………. ..r Er..b….. …… ..w.h. ..r … Pr.j.k……r … ..ch ..r … B………. v.r…….ch …. … …. Pr..r….r… .r…..ch.. (z.B. ..rch … A…..y….).

<…. …> D.r R…..r.. … U…r..h…. …… b.. ..r Ab.ch..z… … A..w…. ..r … U….z… ..r V.S 10000 b.r.ck..ch…. w.r…. W… … U…r..h… .r.ß. D…z… …w…., …… v.. ..r U….z… ..r V.S 10000 .b….h.. w.r…. I. …… F… …… …….. ….. ……r..ch.. U….z… … I……….r… …z….r Ab.ch….. …r K…… .rw…. w.r…. </….>

Schr... 4: K..z... .r.......

W.k…… …….r. … K..z… … „….. v.r…….., ..ch. b.. … D….. …….hr… P…“. H….. w.r. … K..z… ….r..r., w… …. V.r………. .b.r …..h…. V.rh.b.. .rr..ch. w.r… ….. D..h..b …… … K..z… (……….) .b.r … ……… I.h…. v.r….., w.b.. ..r …w…… D……..r…..r.. v.. U…r..h… z. U…r..h… … v.. A……………. z. A……………. ….r.ch…..ch …. w.r.:

  1. K.rz. D.r…….. … I..-Z…….
    M…ch.. …k.. .. Z…….h…… D…. … K..z… v.r……. w.r… k… (… ….. ..chv…z…. w.r… k…, .b ..r A…r … Pr.b… v.r……. h.., ..r … .r …. L….. ..b…..), b……. ..r L…r …. k.rz. E….hr… … … D……… … z. …….. Pr.b…..
  2. N…… bzw. D……… ..r …b…. Z….
    E. w.r… Z…. ……. bzw. …….r., … ..r … U…r..h… .rr..ch. w.r… ……. D…. w.r… … b..r..b.w.r..ch…..ch.r S.ch. ..r…..r. (N..z.. ..r …..h….. Arb….. ..r … U…r..h…).
  3. E..w.ck… ..r M.ß..h…
    A.. … …b…. Z….. w.r… k..kr… (..ch…ch. … .r……..r..ch.) M.ß..h… …w.ck….
  4. Z…- … K……ch..z…
    F.r … U….z… ..r M.ß..h… w.r. … Z……. .r…… … … …..r.ch….. K….. .r……. (.r.b.r Pr.j.k…..).
  5. B……. v.. M..r.k..
    E.. K..z… …… K….r.ß.. b…h….., ..h… ..r.r .rk…. w.r… k…, .b … …….z… M.ß..h… .r….r..ch … ………. ….. D…. K….r.ß.. ……. .. ..r Pr.x.. v.. Pr.j.k……r …..ch.. …..ch .rh.b.. w.r… k……

Schr... 5: B.....r..... ...h....

D.. B…………h.. … … ..r… r…….r…. K..z… w.r… … … T………… v.r…….. … v.. .h. … .chr…..ch. B…..r….. z.r E….hr… ….. ISMS ..ch V.S 10000 …..h…. H….. … ….. K……k….. zw..ch.. ..ch…ch .r……r… M…rb….r. … … T………… .chw..r.. … …… v.rh.r …b. w.r…. S.. ...... h..rz. ..... H....r.r....r..k.. .. W.k..

U. … Gr……. ..r … r..b……… Ab…. … Pr.j.k.. z. ….., …… … .chr…..ch. B…..r….. … ……… P..k.. b…h….. (.. W.k. ... .... .....r.ch.... V.r.... z. ......), w.b.. .r.ß. T…. … D.k…… … … b.r…. .r…….. K..z… (…h. .b..) ……… w.r… k…..:

  • E… k.rz. D.r…….. … I..-Z……. … E……….
  • D.. Erw.h…. … S……w.r.. ..r I…r………ch.rh… ..r … Or………..
  • D.. D……… ..r z. .rr..ch….. Z…..
  • D.. B…..r….. ..r E….hr… ….. ISMS ….ß V.S 10000 (…. ….r….z. ..rch … A..z.h… ..r w.ch……. Arb…..)
  • D.. Pr..r…. … Pr.j.k.. w.r. …….r. (h.ch, ..r…, ……, …).
  • D.. ..r … U….z… ..ß..b..ch.. Erw.r…… … T…………. w.r… …….r. (…..ch.. ..r…. K….., U….z… .. …..ch.. k.rz.r Z… bzw. E..h….. ….. b……… Z……… …r …. …..ch.. h.h. Q…….).

z...-k.....-q

  • D.r Pr.j.k……r w.r. b……. Er … ..r … k.rr.k.. U….z… … Pr.j.k.. … ….. ..r … Err..ch.. ..r .. K..z… …..z… Z…. v.r…w.r…ch.
  • A… ..ß..b..ch b………. P.r….. … U…r..h…….h….. (z.B. IT-V.r…w.r…ch., Ab………….r) w.r… ……. … v.r….ch…, … Pr.j.k. .k..v z. ….r….z.. (h..rb.. k… .. ….v… … ….r …w….. …., …z…. A….b.. k..kr.. z. b…….).

D.. B…..r….. ..rch … T………… …… .. ……… w.r…, …. T…. v.. .hr .. … L…….. ..r I…r………ch.rh… (…h. K...... 5 ..r V.S 10000 … V.r.....) .b.r…… w.r… k……

<….> ..M……..:..
Schr…..ch. B…..r….. … T…………. …r Abbr.ch ..r U….z…. </….>

r_.......r

Die Seiten dieses Bereiches sollen Ihnen nur einen Eindruck vermitteln, welche Inhalte wir für Sie erarbeitet haben. Deshalb sind die Inhalte absichtlich „verpixelt“: mehr und mehr Buchstaben werden auf jeder Seite durch Punkte ersetzt.
Wenn Sie auf alle Inhalte zugreifen möchten, benötigen Sie eine entsprechenden Zugang Einrichtung, die es erlaubt, mit der nichtöffentlichen IT des Unternehmens zu kommunizieren..

Sie möchten einen Zugang erwerben? Hier finden Sie alle weiteren Informationen!
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
umsetzung_public/anbahnung.txt · Zuletzt geändert: 23.08.2019 15:48 (Externe Bearbeitung)

Hier finden Sie unser Impressum und unsere Datenschutzerklärung.